Vibrationstraining

Vibrationstraining

Die Vibrationsplatte.

Was ist eine Vibrationsplatte?

Die Vibrationsplatte wurde ursprünglich erfunden, um die Nachversorgung der Knochen- und Muskelsysteme der Raumfahrer nach den Flügen zu ermöglichen.  Später sind die Vibrationsplatten zu den hilfreichsten Wundergeräten geworden, die das Bodyforming unterstützen und für eine traumhafte Figur sorgen. Das Training mit der Vibrationsplatte ist gar nicht zeitaufwendig und belastend, aber es wirkt viel stärker auf den Körper als herkömmliches Fitnesstraining. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass durch normales Training nur 40% der Muskelfasern, während durch die Vibrationsplatte 100% aller Muskeln aktiviert werden.

 Das Prinzip des Vibrationstrainings.

Die moderne Vibrationsplatte, für Gewichtsreduzierung, stimuliert die Muskeln in Ihrem ganzen Körper reflexartig und aktiv zu kontrahieren: bei einem mittelstarken Training kontrahieren die Muskeln rund 30-40 Mal pro Sekunde. Der Effekt wird durch die Vibrationen der Plattform erreicht, die durch eine bestimmte Frequenz und Amplitude charakterisiert ist. Nieder- und Mittelfrequente Vibrationen (die einzigen nützlichen Vibrationen für den menschlichen Körper) üben die Wirkung genau so aus, wie Tausend kleinste Massagerollen, die sorgfältig jeden Zentimeter des Körpers von den Füßen bis zum Hals massieren. Während des Trainings erhöht sich die Arbeitsfähigkeit der Muskulatur um 200-300% und so wird der richtige Tonus der Muskulatur wiederhergestellt.  

Wie viele Anwendungen sind notwendig, um optimale Ergebnisse mit der Vibrationsplatte zu erzielen?

10 Minuten Vibrationstraining sind genau so effektiv wie:
1 Stunde Training auf den Geräten im Fitnessstudio;

2 Stunden intensiven Tennis-Spielens;
2 Stunden Training auf dem Laufband mit sehr hoher Geschwindigkeit.

Was kann mit dem Vibrationstraining erreicht werden?

Reduzierung der Fettablagerungen;
Cellulite-Bekämpfung und die Verbesserung der Elastizität der Haut;
Stimulierung der Kollagensynthese und Muskelstraffung;
Verringerung des Kortisolspiegels und Anti-Aging-Effekt;
Verbesserung der Gelenke;
Unterstützung der emotionalen Ausgeglichenheit und Stimmung durch erhöhte Produktion von Serotonin ("Wohlfühlhormon")
Unterstützung der Rückenstärkung sowie aufrechter und schöner Haltung;
Vorbeugung von Osteoporose und Zunahme der Knochendichte;
Regeneration und Muskelaufbau;
Dehnen-Effekt vor und nach dem Training;
Normalisierung des Zustands der Gefäße und des Hormonhaushalts.

Für maximale und zufriedenstellende Ergebnisse wird empfohlen, das Vibrationstraining mit anderen Behandlungen, wie Pressotherapie, Roller- und Bandmassage, Vacu Walk zu kombinieren.

Kontraindikationen gegen Vibrationstraining:

Schwangerschaft;
Laktation;
Hauterkrankungen;
Herz-Kreislauf-Erkrankungen, nach dem Herzinfarkt oder Schlaganfall;
Diabetes;
Tumoren;
künstliche Organe oder Prothesen;
Epilepsie;
Thrombose;
Nieren und Gallenblase Steine;

Osteoporose in weit fortgeschrittenen Stadien;
Migräne;
Entzündungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.